Den meisten Golfclubs in Deutschland fehlen Mitglieder. Die Anforderungen an Standards wie Clubhaus, Übungsmöglichkeiten und Platzstandards steigen stetig, die Einnahmen aber sinken.

Fast allen Verantwortlichen in der Golfszene ist dieses Szenario bekannt und an vielen Fronten wird intensiv daran gearbeitet die J ahrzehnte sehr erfolgreiche Entwicklung Golf in Deutschland fortzuschreiben.

Die Zahlen der Vergangenheit zeigen: 2013, 2014 und 2015 haben jeweils ca. 50.000 Mitglieder die DGV Clubs verlassen, davon waren ca. 80 Prozent gerade mal zwischen zwei und vier Jahren Mitglied in einem Club. Das sind ca. 40.000 Menschen, die mit viel Geld und Mühe für den Golfsport begeistert wurden und dann dem Club den Rücken gekehrt haben.

„Einen neuen Kunden zu gewinnen kostet ein Vielfaches dessen, was in Kundenzufriedenheit von Bestandsmitgliedern investiert werden muss.“ Neumitglieder kosten Geld, Bestandsmitglieder bringen Geld.

Wie sieht die Betreuung der Neumitglieder und vor allem der Bestandsmitglieder aus? Haben Sie nur Kontakt zu Ihren Mitgliedern, wenn der Jahresbetrag fällig wird? Wer wird Ihren Club als Erstes verlassen, wenn er von einem anderen Club umworben wird oder Fernmitgliedschaften für wenig Geld locken?

Die Lösungen liegen in erprobten und gelebten Konzepten zu:

  1. Willkommenskultur
  2. Betreuungsstandards
  3. Betreuungskonzept
  4. Einbindung in den Spielbetrieb
  5. Feedback

Wir helfen Ihnen Schwachpunkte zu erkennen und Mitgliedergewinnungs- und Mitgliederbindungskonzepte zu implementieren.