Das nachfragegerechte Angebot einer Golfanlage für Ihre Zielgruppen ist ein wichtiger Faktor für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. Während der Standort unveränderbar ist, kann das Produkt verändert und der Marktsituation angepasst werden. Beispielhaft können nach Dr. Billion (2014) folgende Produktmerkmale einer Golfanlage unterschieden werden:

  • Landschaftliche Einbindung (z. B. Küsten-, Dünen-, Parkland-, Gebirgsplatz)
  • Sportliche Herausforderung (z. B. Kurzplatz, Executive Platz, Meisterschaftsplatz)
  • Qualitative Position (z. B. 4-Sterne-Golfanlage)
  • Zielgruppenorientierung (z. B. Familien-, Feriengolfplatz)
  • Art der Ausrichtung (Clubplatz, öffentlicher Platz, Hotelplatz)

Wichtig für die Produktpolitik der Golfanlage ist es, einen unverwechselbaren Platz im Markt des Einzugsgebietes zu finden. Ein Alleinstellungsmerkmal soll zu einer charakteristischen Positionierung und Abgrenzung gegenüber den Mitbewerbern führen. Die Differenzierung des Angebotes gegenüber den Mitbewerbern muss herausgearbeitet werden.

Weitere Merkmale die eine Positionierung beeinflussen können:

  • Platzangebot (6 / 9 / 18 / 27)
  • Geografische Lage
  • Saison oder Ganzjahresbetrieb (Outdoor/Indoor)
  • Mitgliederstruktur
  • Übungsanlagen, Anzahl der Trainer
  • Angebote, Öffnungszeiten, Kooperationen etc.
  • Golfanlagenklassifizierung
  • Angebote für „noch Nichtgolfer“ z. B. Adventure-Golf, Fußballgolf
  • Einkommensstruktur, Bevölkerungsdichte